zurück

Archiv 2015

von

Auch die diesjährige Weihnachtsfeier der Jugendfeuerwehr fand wieder traditionell in Ringsberg statt. Um 14:00 Uhr waren wir mit ca. 35-40 Kameraden in dem Gerätehaus. Zum Stärken vor den folgenden Spielen aßen wir gemeinsam von dem Buffet. Es war wieder eine reichliche Auswahl an Speisen vertreten. Nebenbei wurde auf einer Leinwand die Bilder des letzten Jahres projiziert. Dadurch konnte man die vielen spaßigen Momente nochmal vor Augen haben.  Nach dem Essen begannen wir mit fünf verschiedenen Gruppen Spiele zu spielen. So waren Spiele wie Hindernisgolfkegeln und Weihnachtstabu vertreten. Die Sieger der Spiele bekamen einen Gutschein für den City Park geschenkt. Für alle weiteren gab es einen Trostpreis in Form von einem Weihnachtsmann. Nach den Gruppenspielen spielten wir noch ein gemeinsames Spiel mit allen Kameraden: Evolution. Alle hatten auch bei diesem Spiel viel Spaß miteinander.

Für weihnachtliche Stimmung während des gesamten Nachmittages sorgten der Tannenbaum, die Tischdekoration und die Weihnachtslieder.

von

Am 11. Oktober sind wir mit circa 20 Kameraden nach Schleswig zum Kinotag gefahren.

Wir haben uns um 11:00 Uhr am Amt getroffen und sind dann mit mehreren Fahrzeugen nach Schleswig gefahren. Dort mussten wir aber noch etwas warten, weil die Leute der ersten Vorstellung noch nicht fertig waren. Als wir dann im Kino waren, war es bereits sehr voll, aber es haben alle noch was zu Essen und einen Platz bekommen. Es liefen zwei Filme, für die Kleineren "Alles steht Kopf" und die Größeren (über 12) durften auch "Fuck You Goethe 2" gucken. Nach den Filmen sind wir wieder nachhause gefahren, sodass wir gegen 16:00 Uhr wieder in Langballig waren.

von

Am 26. September waren wir mit 20 Kameraden bei der 10. Hansaparkaktion der Jugendfeuerwehr Schleswig-Holstein.

Es fuhren bereits um kurz vor 6 Uhr los, sodass wir um kurz nach 8 Uhr da waren. Dort hörten wir erst die Eröffnungsrede von dem Innenminister, dem Landesjugendfeuerwehrwart und dem Leiter des Hansaparks, die Besonderheit war, dass wir nicht normal antreten sollten, sondern ein riesiges „WIR“ formen sollten. Danach haben wir die Karten abgeholt und verteilt. Anschließend haben wir Gruppen eingeteilt und dann ging es auch endlich in den Park. Dort warteten Achterbahnen, Karussells, Wasserbahnen und vieles Mehr auf uns. Für das leibliche Wohl sorgten viele verschiedene Läden und Restaurants. Nach einem schönen Tag verließen den Hansapark gegen 17:30, sodass gegen 19:30 alle wieder zuhause waren.

 

Bilder

von

Am 05. September um 10:00 Uhr trafen wir uns mit einer Gruppe der Jugendfeuerwehr Sörup in der Sporthalle in Streichmühle um für 24 Stunden den Alltag einer Berufsfeuerwehr zu simulieren.

In den 24 Stunden gab es 7 verschiedene Einsätze für die Jugendlichen (später mehr dazu). Da man nicht 24 Stunden ununterbrochen Feuerwehrdienst machen kann,  gab es zwischendurch auch genug Zeit um sich etwas zu erholen oder sich sportlich zutätigen, es gab ein Brennball- und ein Völkerballspiel. Und natürlich war auch für das leibliche Wohl gesorgt, es gab nachmittags ein Kuchenbuffet, am Abend wurde gegrillt, danach gab es noch ein Eis in Langballigau und am nächsten Morgen frisch "gerettete" Brötchen.

Jetzt kommen wir zu den Höhepunkten, den Übungen!

 

  1. Großbrand in einer Halle in Ellgaard mit 3 vermissten Personen
  2. Vermisste Personen nach Seglerunglück im Langballiger Wald
  3. Technische Hilfe: Autounfall mit zwei verletzen Personen und Gefahrenstoffen
  4. chadstoffe im Fließgewässer
  5. Personensuche nach Flugzeugabsturz am Strand
  6. Evakuierung der Brötchen aus brennder Backstube
  7. Aulaufendes Heizöl mit Verkehrunfall mit einer vermissten Person

 

Bilder

von

Am 22. Juni waren wir in der Grundschule Munkbrarup und am 23. Juni in der Grundschule Langballig.

Wir haben zuerst die Aufgaben der Feuerwehr besprochen, anschließend haben wir die Jugendfeuerwehr vorgestellt. Dann hatten die Kinder noch Zeit Fragen zu stellen. Danach sind wir auf den Schulhof gegangen, dort haben wir die verschiedenen Löschmittel und Strahlrohre vorgestellt. Das Highlight der Schüler war unsere Wasserwand, dabei durften sie selber mit Wasser spritzen.

 

Bilder

von

Am 19. Juni haben sich die Ausbilder, die Jugendgruppenleitung und Gäste in der Freizeitstätte Neukirchen getroffen, um den ehemaligen Jugendwart Björn Clausen beim gemeinsamen Grillen zu verabschieden und am Samstag haben wir die Jugendflamme 1 abgenommen.

 

Wir kamen um 19:00 Uhr in Neukirchen an, dort erwartete uns ein leckeres Essen. Nachdem Essen wurde die Zeit genutzt, um noch ein paar Worte an Björn zu richten. Anschließend haben wir den Abend gemütlich ausklingen lassen. Wir haben in einer der neuen Hütten übernachtet.

 

Am Samstagmorgen kamen die Jugendlichen mit ihren Eltern zu einem gemeinsamen Frühstück. Nachdem Frühstück haben wir begonnen die Jugendflamme 1 abzunehmen. Alle Kameraden konnten zeigen was sie gelernt haben und wurden mit Jugendflamme 1 belohnt. Anschließen konnte die große Gruppen zeigen, dass auch sie nicht untätig gewesen ist. Das Ziel war es einen Löschangriff mit Wasser in unter einer Minute aufzubauen. Gegen Mittag waren alle fertig und haben den dann den Heimweg angetreten.

von

Am 23. Mai waren wir bei der Jugendfeuerwehr Sörup einladen, um gemeinsam mit der Jugendfeuerwehr Mittelangeln eine große Übung zufahren.

Wir trafen uns um 13:00 in Langballig um uns auf verschiedene Übungsszenarien vorzubereiten. Um 15:00 brachen wir auf, um gegen 15:30 in Sörup zu sein.Dort haben wir uns mit den anderen Jugendfeuerwehren getroffen. Nach einer kurzen Besprechung, ging es auch schon los. Wir fuhren zu einen Bauernhof, wo eine Scheune in Brand geraten war. Unsere Aufgabe bestand darin zwei Personen aus der Scheune zu retten und anschließend in Zusammenarbeit mit den anderen Jugendfeuerwehren den Brand von außen zu löschen. Nachdem alle gemeinsam aufgeräumt hatten, fuhren wir wieder zum Gerätehaus. Dort konnte man noch zusammen sitzen und eine Wurst essen.

 

Bilder

von

Am 9. Mai haben wir mit 19 Kameraden am Feuerwehrmarsch in Lürschau teilgenommen.

Das Ziel des Feuerwehrmarsches ist es, eine 10 km lange Strecke zu Fuß zurück zu legen. Wir sind um 10 Uhr gestartet und gegen 12 Uhr wieder angekommen. Auch wenn es geregnet hat, hat der Marsch Spaß gemacht. Als Belohnung gab es hinterher eine Anstecknadel und für das leibliche Wohl war auch gesorgt.

 

Bilder

von

Am 7.Mai nahm die Jugendfeuerwehr mi 5 geschminkten Kameraden an der Feuerwehrübung der Feuerwehren Munkbrarup und Gremmerup teil.

Nachdem die Kameraden geschminkt wurden und ihre Verstecke in der Maschinenhalle hatten, wurde auch schon der Alarm für die Feuerwehren Munkbrarup und Gremmerup ausgelöst. Zusätzlich war der ASB mit vier Rettungswagen vertreten. Die Feuerwehr Munkbrarup holte die geschminkten Kameraden souverän aus der vernebelten Halle heraus und übergab sie in die Hände des ASBs. Jetzt wurden die geschminkten Wunden vorbildlich versorgt. Nach der Übung ging es noch für eine Wurst und ein Stück Fleisch in das Gerätehaus der Feuerwehr Gremmerup. Alles in einem war es die geschminkten Kameraden ein Highlight von der Feuerwehr aus einer vernebelten Halle geholt zu werden.

 

Bilder

von

Am 29. April haben wir die Station der Seenotrettung in Langballigau besucht.

Anfangs haben wir uns im Gebäude versammelt und haben viel Spannendes über den Aufbau und die Struktur der DGzRS gelernt. Anschließend haben wir noch zwei kleine Filme gesehen. Es war interessant zu sehen wie eine selbstaufblasende Schwimmweste funktioniert. Das Highlight des Abends war die Bootstour auf der Förde.

 

Bilder

von

Am 28. März haben wir mit 9 Jugendliche und einem Ausbilder an der Aktion "Sauberes Dorf 2015" in Langballig teilgenommen.

Wir haben uns um 10:00 an der Grundschule in Langballig getroffen, kurze Zeit später wurden die Gruppen eingeteilt. Wir waren erst in Unewatt und anschließend an der Nordstraße. Wir hatten wie im letzten Jahr ein eigenen Traktor mit dem wir den Müll transportiert haben. Nach etwa zwei Stunden waren wir fertig, dann sind wir wieder zur Schule gefahren und haben den Anhänger ausgeleert. Nach getaner Arbeit, gab es noch Erbsensuppe und Naschi.

 

Bilder

von

Am 01.03.2015 waren wir mit 18 Kameraden ins Sportland nach Flensburg gefahren. Nach einer reibungslosen Fahrt ging es auch schon direkt los. Neben zwei Squash-Feldern haben wir auch zwei Badmintonfelder und zwei Bowlingbahnen benutzt. Nach vielen spaßigen Spielen kam es schnell zum Ende und alle waren müde und hungrig. Da wir noch ein bisschen Zeit hatten, verbrachten wir noch eine halbe Stunde auf dem Flohmarkt und kauften uns ein paar Snacks zum essen. Nun konnten wir alle nach diesem sportlichen Tag nach Hause.

 

Bilder

von

Am 25. Januar waren wir mit 18 Kameraden im Entdeckerbad in Damp.

Um 10 Uhr trafen wir uns am Amtsbäude in Langballig. Trotz des Schnees, verlief die Fahrt ohne Probleme, sodass wir gegen 11 Uhr ins Schwimmbad gingen. Da wurde sofort alles ausprobiert z.B. die Reifenrutsche, das Innenbad und das Außenbad. Für das leibliche Wohl sorgte die "Futterecke", mit Pommes, Eis und Getränken. Wir verließen das Schwimmbad um 14 Uhr und traten den Heimweg an.